normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Veröffentlichungen

Staatlich anerkannter Erholungsort Zeulenroda

Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft vom 16. Juli 2019

ZEULENRODA WIRD ERSTMALS ERHOLUNGSORT

 

Staatssekretärin Kerst: Prädikat fördert touristische Vermarktung in der Region

Die Stadt Zeulenroda erhält erstmals ihre Anerkennung als „Staatlich anerkannter Erholungsort“ durch das Thüringer Wirtschaftsministerium. „Die kontinuierliche Investition in die touristischen Angebote durch Land, Stadt und Kreis hat sich ausgezahlt. Das Zeulenrodaer Meer entwickelt sich zunehmend zu einem touristischen Highlight im Vogtland. Die Anerkennung ist ein weiterer Baustein bei der touristischen Vermarktung in der Region“, betont Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst. Damit gibt es nunmehr 30 Erholungsorte in Thüringen. Die Attraktivität der Angebote rund um das Zeulenrodaer Meer sowie die auffallende Barrierefreiheit sind die beiden herausragenden Kriterien, die zur Anerkennung durch den Landesfachausschusses für Kur- und Bäderwesen beigetragen haben. Eine Vielzahl von touristischen Einrichtungen und Freizeitangeboten für verschiedene Zielgruppen sorgen für ein attraktives Gesamtpaket – vom städtischen Museum, der Waikiki-Badewelt über den Freizeitpark „Römer“ und den Hochseilgarten bis hin zum Stausee mit zwei Strandbädern und der Seestern Panorama-Bühne. Eine Touristinformation informiert vor Ort von Montag bis Samstag, daneben sind Buchungsanfragen und Gastgeberverzeichnisse im Internet abrufbar. „Die besonderen Angebote, das Profil der Region und die gute Abstimmung der Akteure sorgen für die äußert gute Entwicklung Zeulenrodas in den letzten Jahren“, so Kerst weiter. Von 2012 bis 2018 hat sich die Zahl der Übernachtung konstant von etwa 48.200 auf knapp 67.000 gesteigert. Seit 2017 lockt auch die „Seestern-Panorama-Bühne“ – mit 850 Quadratmetern die größte überdachte Freilichtbühne Thüringens – Kulturtouristen an. Die Anerkennung erfolgt für einen Zeitraum von zehn Jahren.

 

Projektpräsentationen:

 

Projektstand Zeulenrodaer Meer - Sommer 2019

Stadtentwicklungskonzept Zeulenroda-Triebes 2030